Stellst Du Dir nützliche Fragen?

Durch meinen Blog zieht sich die Überzeugung, dass die eigenen Gedanken und unser Umgang mit Ereignissen in unserer Umwelt das eigene Leben verändern. Alles ist eine Sache der Perspektive und wie wir unser Leben wahrnehmen. Wir können Herr unserer Lebensumstände sein und diese auch in die gewünschte Richtung lenken, wenn wir entsprechende Taktiken anwenden. Die Veränderung kann langfristig positiv oder negativ sein. Jeden Tag stellen wir uns selbst hunderte Fragen:

Die Qualität der Fragen, die wir uns stellen, bestimmt die Qualität unseres Lebens.

— Anthony Robbins

Du hast sicher schon oft von Methoden gelesen, wie sich diese Ziele erreichen lassen. Eine interessante Möglichkeit der persönlichen Weiterentwicklung ist, sich die „richtigen“ Fragen zu stellen. Was meine ich damit?

Bleib neugierig

Oft passiert es, dass wir unser Leben nicht nach unseren eigenen Regeln leben. Du folgst vielleicht unbewusst einfach dem, mit dem Du schon vertraut bist. Häufig vergessen wir, bewusste Entscheidungen zu treffen und lassen uns von unseren Umständen oder den Meinungen anderer „leiten“. Um jedoch volle Verantwortung für Dein Leben übernehmen zu können und etwas zu ändern, darfst Du Dir dessen jedoch zuerst bewusst werden.

Sei aufmerksam und achte auf das, was Du in Deinem Leben zum Besseren wenden willst. Schau Dir die Situation genau an. Es geht nicht darum, alles zu hinterfragen, sondern die richtigen Dinge infrage zu stellen. So bekommst Du eine Antwort, die Dir hilft, einen kleinen Schritt in die Richtung zu machen, in die Du gern möchtest.

Die falschen Fragen

Vermeide alle Fragen, deren Antwort Dich nicht weiterbringen. Ich stelle nie Fragen wie: „Warum gelingt mir das nicht?“ Dafür lassen sich vermutlich viele Erklärung finden. Jedoch keine, die einen positiven Einfluss auf mein Leben, die zu jeweilige Situation oder meine Sicht-/Denkweise haben. Sie ist rückwärts gerichtet. Das, was die Situation ausgelöst hat, wird mir nicht helfen, sie zu verändern.

Das wichtigste hier ist, bewusst zu bleiben. Nimm Dir regelmäßig die Zeit, um alle Bereiche Deines Lebens zu durchdenken und suche so die passenden Fragen.

Wie finde ich nun die richtigen Fragen?

Du hast bestimmt schon einen Bereich Deines Lebens im Sinn, den Du gern verbessern möchtest. Anstatt zu fragen „Warum passiert immer mir so etwas?“ oder „Wieso mag mich diese Person nicht?“ kannst Du die Sache auch pro aktiv angehen.

Dies gilt natürlich für alle Lebensbereiche. Sei es im Beruf, im Familienleben oder beim Erlernen einer neuen Fähigkeit. Nehmen wir an, Du bist unzufrieden mit Deiner Beziehung. Anstatt Deinem Partner die Schuld zu geben, kannst Du Dich selbst fragen, wie Du die Situation verbessern kannst. Fragen wie „Wie werde ich ein besserer Ehepartner?“ oder „Was könnte ich heute tun, um die Verbindung zu meinem Partner zu stärken?“ werden Dir eine neue Perspektive auf die Situation geben und Dich so hoffentlich in die richtige Richtung lenken.

Sehr allgemein ausgedrückt sind nützliche Fragen immer: „Wo stehe ich jetzt gerade in diesem Lebensbereich oder einer bestimmten Situation?“, „Wie soll dieser Bereich in Zukunft aussehen?“ und „Wie komme ich dort effektiv hin?“

Fazit

Die Qualität unserer Fragen bestimmt die Qualität unseres Lebens. Stellst Du Dir die richtigen Fragen?

Wenn Du Anregungen oder Kommentare zu diesem Thema hast, dann schreibe mir gern eine E-Mail.
Hast Du Dich schon für meinen Newsletter angemeldet?